23.02.2012

Die Gesichter dahinter


Ausstellung - Nackte Tatsachen & Beziehungskisten

Foto: Karl Kröger Düsseldorf
Die Veldener Künstlerin dokumentiert ein dem Schönheitswahn verfallenes Frauenbild. Kritisch, provokant, aber nicht ohne Ironie inszeniert sie dies in ihren Bildern. Gender und Individualismus sind weitere gesellschaftliche Themen die sie als Mittlerin in ihren Werken beschreibt. 2011 erhielt sie den Kaiserswerther Kunstpreis.



Peter Klint
Alltägliche Szenarien finden sich in den Werken des auf Sylt lebenden Künstlers, die er farbkräftig und figurativ darstellt. In seinen Bildern projiziert er auch Nebensächlichkeiten ironisch und markant  in den Vordergrund.




Sich in die Form hineingeben, annähern und ein vollkommenes Gegenüber erschaffen. "Touchables" nennt sie ihre Skulpturen  - Berührungen sind ausdrücklich erwünscht, sagt die Künstlerin aus VS-Schwenningen. Poesie der Sinne aus Holz und Stein.